"Mit ReLux Produkten konnte im Bürogebäude der Spielberger Mühle eine Harmonisierung- optimal Ort und Menschen entsprechend - umgesetzt und damit die Gebäudegestaltung ergänzt und unterstützt werden."

2010 hat die Spielberger Mühle das Wirtschaftsgebäude ihres Jahrhunderten alten Gebäudebestands ökologisch saniert und zu einem modernen Bürogebäude umgebaut. Dabei wurde besonders auf ein gutes klimatisches Arbeitsumfeld geachtet. Die Büroräume sind in Bereiche mit bis zu vier Arbeitsplätzen unterteilt, ausgestattet mit PC und Telefon, was natürlich zu einer Belastung durch Elektrosmog führt. Der Hauptserver ist zusammen mit den Wechselrichtern der Photovoltaikanlage in einem kleinen Technikraum im Dachgeschoss untergebracht, wo sich die elektromagnetischen Störungen bündeln.

"Wir haben versucht, mit Hilfe der Relux-Techniken die Störfelder zu harmonieren und so eine weitere Verbesserung des Arbeitsumfeldes zu erreichen. Im Technikraum wurden, um den Wirkungen der Wechselrichter zu begegnen, Glaslinsen installiert und sowohl für die Stromverteilung als auch den Hauptserver ein Ionisator platziert. Um in den Büroräumen eine Harmonisierung der geopathogenen Störungen zu erreichen wurde ein Geometh aufgestellt.

Die harmonisierende Veränderung war unmittelbar erlebbar. Da die optimale Gestaltung des Arbeitsumfeldes für die Firma Spielberger ein wesentliches Element der Arbeitshygiene ist, hatte die Architektin Ch. Heidenreich den Wunsch, die Relux-Würfel über die Arbeitsplatzbereiche zu hängen, um so die Schreibtischflächen für die täglichen Arbeiten frei zu lassen und trotzdem die Büroplätze energetisch optimal zu versorgen. Daraus entwickelte sich der ästhetische hängende Relux-Würfel. Im Büro des Geschäftsführers Volkmar Spielberger wollten wir mit einem Relux-Turm arbeiten um eine Entstörung und Harmonisierung der elektromagnetischen Störfelder zu erreichen und die körpereigenen Lebenskräfte zu unterstützen. Da die zur Verfügung stehende Raumfläche keine weiteren Stellflächen zulässt, gestalteten wir hier für das kleine Besprechungstischchen einen "Tischturm", der ausgleichend wirkt und sozusagen als künstlerisches Raumelement die Wirkung der Leichtekräfte vermittelt."